You are currently viewing Großer Applaus für die Beatles-Grattagen von Kirill Gorodetskiy im Kunstverein der Familie Montez e.V.
Beatles-Grattagen von Kirill Gorodetskiy im Kunstverein der Familie Montez e.V. 21.10.2021 © arts21, Fotografen Alexander Bornhütter und Klaus Rössler

Come Together!“Eine malerische Sicht auf die Welt der Beatles

Der Andrang war groß zur Vernissage der Beatles-Grattagen Im Kunstverein der Familie Montez am 21. Oktober 2021. Den Abend eröffnete Mirek Macke, Chef des Kunstvereins der Familie Montez. Edda Rössler, Kuratorin und Moderatorin des Abends, richtete Grußworte des Künstlers Kirill Gorodetskiy aus. „Die Präsentation meiner Werke im Kunstverein der Familie Montez ist eine besondere Ehre“, so der 61jährige Künstler, der in seiner Heimat als „Meister der Grattage“ gefeiert wird. In einer Videobotschaft beschrieb Gorodetskiy, dessen Werke auch in der Sankt Petersburger Ausstellungshalle Eremitage ausgestellt wurden, den Einfluss der Fab Four auf die Kunst und Kultur Russlands.

Montez-Chef Mirek Macke mit den beiden Musikern Robin Brosowski und Julia Embers alias Mr. and Mrs. Mustard
Montez-Chef Mirek Macke mit den beiden Musikern Robin Brosowski und Julia Embers alias Mr. and Mrs. Mustard

„Kirill Gorodetskiy und ich freuen uns, mit dem Beatles- Zyklus eine weitere Facette in die schillernde Welt einer der größten Bands aller Zeiten zu bieten“, so Edda Rössler. Sowohl von der künstlerischen Technik als auch von der sehr persönlichen Auseinandersetzung mit den Songs gibt die Ausstellung außergewöhnliche Einblicke in die Welt der Beatles.

Martina Feldmayer, MDL, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende (Die Grünen) im Hessischen Landtag

Anlässlich der Premierenfeier begrüßte Martina Feldmayer, MDL, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende (Die Grünen) im Hessischen Landtag den Dialog mit der Kunst Russlands. Promistatus versprühte zudem die „Radiolegende“, der Musiker und Hörfunkmoderator Volker Rebell, der im Interview mit Edda Rössler auf die Bedeutung der Beatles in der Welt der Popkultur aufmerksam machte.

Volker Rebell im Interview mit Edda Rössler

Der 30minütige Auftritt der jungen Musiker Julia Embers und Robin Brosowski alias „Mr. and Mrs. Mustard“ bildete eine stimmungsvolle Ouvertüre für die Ausstellung. Die beiden Künstler interpretierten Welthits wie u.a. „Yesterday“, „Come-Together“, oder „Lady Madonna“ mal rockig, mal als romantische Ballade oder im Samba-Takt. „Beatles-Songs werden immer aktuell bleiben“, davon überzeugten sie die Gäste.

Beatles-Grattagen von Kirill Gorodetskiy im Kunstverein der Familie Montez e.V. 21.10.2021 © arts21, Fotografen Alexander Bornhütter und Klaus Rössler

Unumstrittenes Highlight des Abends aber waren die 25 Grattagen von Kirill Gorodetskiy. Sie begeistern mit ihrer Symbolkraft und seiner originellen Interpretation der Welthits der Beatles. Auch das kam gut an: Unter jeder Grattage ist ein QR-Code angebracht, der den Besucher auf eine Micro-Website führt. Hier kann man sich den Song anhören und erfährt, was Kirill Gorodetskiy zu seiner Bildwelt anleitete.

Die Beatles-Grattagen, jede mit QR-Code, der direkt zum Song führt
Die Beatles-Grattagen, jede mit QR-Code, der direkt zum Song führt

Weitere Informationen

Die Ausstellung „Come Together – Eine malerische Sicht auf die Welt der Beatles“ ist noch bis zum 20. November 2021 im Kunstverein der Familie Montez e.V. geöffnet.

Rahmenprogramm

Zu der Ausstellung findet ein Rahmenprogramm statt. Neben Führungen wird der Beatles-Experte und Musiker Volker Rebell am 19. November 2021 Gedichte von Paul McCartney und John Lennon vortragen. Der Abend, der um 19 Uhr beginnt, steht unter dem Motto „The Art of Lennon & McCartney“ – Weltberühmte Songs und wenig bekannte Lyrik der beiden „Ober-Beatles“